Weiterlesen

Bienen und Imker sind oft die letzte Verteidigungslinie gegen Zerstörung.

In fünfzehn Jahren hat sich die Menge der in die Umwelt freigesetzten Agrochemikalien verdoppelt. Heute ist die Hälfte der natürlichen Insektenpopulation aus Europa verschwunden, auch die Zahl der Wildvögel sinkt dramatisch, und die Wildflora verändert sich ungünstig. Deshalb bleibt es die Aufgabe der Honigbiene, anstatt wild lebender Insekten zu bestäuben. So wird sie auch zur Nahrungsquelle vieler natürlicher Lebensformen, deren Überleben sichernd.
Die Imker stehen auf globaler und lokaler Ebene fortwährend im Kampf gegen multinationale Chemieunternehmen. Die Zerstörung wäre ohne Bienen und Imker noch bedeutender.

Schutzmarke

Es gibt europäische Länder, in denen die Zahl der Bienenvölker in den letzten zehn Jahren auf ein Viertel gesunken ist. Honigbienen wird es auf unserem Kontinent nur so lange geben, bis es Imkereien gibt. Die Imker sind nämlich in der Lage, ihre beschädigten Bienenvölker immer wieder auf Vordermann zu bringen, was jedoch mit Kosten verbunden ist. Die Situation europäischer Imker ist jedoch nicht aus diesem Grunde aussichtslos geworden. Viel eher hängt das damit zusammen, dass der aus China hereinfließender gefälschter Honig sie ihrer Märkte beraubt.
Laut offizieller Statistik produziert China jedes Jahr 550.000 Tonnen "Honig". Das ist ungefähr das Zehnfache der Leistung von großen, echten Honig produzierenden Ländern wie Argentinien, Mexiko oder der Ukraine. Niemand auf der Welt glaubt, dass dieser Honig von Bienen gesammelt wurde, doch ihre Produktion wächst kontinuierlich weiter.


Dieser Verein ist am 21. November 2019 in Budapest von jenen, aus 10 europäischen Ländern, gegründet worden, die sich für den Erhalt der Honigbienen-Population und der Bienenzucht auf unserem Kontinent einsetzen wollen. Wir haben ein strenges System ausgearbeitet, das sicherstellt, dass jeder, der Honig mit unserem Markenzeichen (oben auf der Seite) kauft, sicher sein kann, echten, natürlichen Honig direkt von europäischen Imkern zu kaufen, und so zum Überleben von Imkern und Bienen in Europa beizutragen.

Wir sind mehr als nur ein Imkerverband, auch unsere Gründungsmitglieder sind nicht alle Imker. Wir hoffen darauf, dass viele mitmachen und uns unterstützen info@eubee.eu, denen es wichtig ist, den Reichtum und die Vielfalt unserer Umwelt zu bewahren und auf den Regalen unverfälschten, von europäischen Imkern stammenden Honig zu finden.

Ferenc Fulmer Takács
Vorsitzender

EuBeeMade_Logo_2019_BF_regimehecske.png

© 2020 by AEB